Innolines kompakt

Neue Wege zur Fremdwasserbestimmung bei der Stadtentwässerung Stuttgart

Juni
2014


Die Stadtentwässerung Stuttgart (SES) hat ein Fremdwassersanierungskonzept (FSK) initiiert, welches 4 Phasen beinhaltet:

Unkonventionelle Kamerabefahrung der Lübecker Kanalisation

Mai
2014

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck (EBL) beabsichtigen die Sanierung des Großprofils in der Posener Straße. Der Mischwassersammler hat die Abmessungen 2760/3600 mm und transportiert im Trockenwetterfall ca. 600 l/s zu der angeschlossenen Kläranlage.

Aufgrund der beachtlichen Dimensionen des Bauwerks sowie der vorhandenen Abflussverhältnisse war es bereits im Rahmen der baulichen Zustandserfassung erforderlich auf ungewöhnliche Lösungsstrategien zurückzugreifen.

Die S & P Consult GmbH (S&P) erhielt den Auftrag über die Sanierungsplanung einschließlich einer erweiterten Zustandserfassung und –bewertung des Ortbetonkanals nach bekannter S&P-Methodik.

Regenwasserabkopplung im Bereich der Graf-Engelbert-Schule in Bochum

April
2014

Im Bereich des städtischen Gymnasiums Graf-Engelbert-Schule und der angrenzenden Else-Hirsch-Straße ließ die Stadt Bochum ein Konzept für die Regenwasserabkopplung erstellen. Das Konzept sieht u.a. den Bau neuer Regenwasserkanäle DN 300 und DN 400 mit einer Gesamtlänge von ca. 245 m vor. Die S & P Consult GmbH wurde mit der Planung dieser Regenwasserkanäle beauftragt, welche zu einem wesentlichen Anteil in geschlossener Bauweise hergestellt werden.

Strategische Sanierungsplanung für das Entwässerungsnetz des AmperVerbandes

März
2014

Der im Jahr 1960 gegründete AmperVerband betreibt ein ca. 500 km langes Schmutzwassernetz. Ein großer Anteil dieses Netzes entstand in einer relativ kurzen Bauphase im Zusammenhang mit den Olympischen Spielen 1972 in München.

Vor diesem Hintergrund ist trotz des heute insgesamt guten baulichen Zustands mit einem konzentrierten Sanierungsbedarf in 30-50 Jahren zu rechnen, welcher ein Vielfaches der heutigen Budgets und Kapazitäten in Anspruch nehmen dürfte. Um vorausschauend auf diese Zukunftsaufgabe reagieren zu können, ließ der AmperVerband eine strategische Netzuntersuchung mit dem Netzmanagementsystem STATUS Kanal durchführen.

Hammer Unternehmen stützt sich auf S&P Statik

Januar
2014

Im Rahmen des naturnahen Umbaus des Herringer Baches in Hamm (Westf.) wird derzeit im Auftrag des Lippeverbandes ein ca. 2,5 km langer Abwasserkanal parallel zum aktuellen Bachlauf errichtet.

Entgegen den bisher vorgestellten Projekten war die S & P Consult GmbH (S&P) hier nicht als Planungsbüro auf Bauherrenseite tätig, sondern wurde im Rahmen der Bauausführung seitens des ausführenden Unternehmens in das Projekt mit einbezogen.

S&P erhielt von der Bernhard Heckmann GmbH & Co. KG aus Hamm den Auftrag über die statische Dimensionierung eines Schachtbauwerks gemäß den planerischen Vorgaben.

Fach- und Spezialwissen zum Leitungsbau jetzt online verfügbar

November
2013

Die S & P Consult GmbH und die Prof. Dr.-Ing. Stein & Partner GmbH stellen aktuelles Fach- und Spezialwissen zu Themenfeldern wie „Offene Bauweise“ oder „Reinigung von Kanalisationen“ online im Rahmen der Informations- und Lernplattform UNITRACC zur Verfügung.

Das Weiterbildungsangebot richtet sich vor allem an
Ingenieure und Techniker, die sich mit dem Themenkomplex „Entwässerungssysteme“ befassen.

Die im Kontext des international ausgerichteten Ausbildungsprojekts „AQWA-Academy“ (Ausbildung und Qualifizierung in der Wasserwirtschaft) entwickelten Lernmodule wurden im engen Dialog mit Didaktik-Experten der RWTH Aachen erstellt, um einen möglichst optimalen Wissenstransfer zu gewährleisten.

Verbesserung des betrieblichen Abflussverhaltens durch Teilauskleidung der Sohle in Pforzheim

Oktober
2013

Im Juli 2013 hatten wir bereits über die Sanierung des Hauptsammlers in der Pflügerstraße berichtet, welche im Auftrag der Stadtentwässerung Pforzheim (ESP) im Zuge des Neubauprojektes Enzdüker durchgeführt wurde.

Thema der aktuellen Ausgabe ist die Sanierung der angrenzenden Haltungen durch eine kostengünstigere Teilauskleidung der Sohle, die unmittelbar im Anschluss an die bereits vorgestellte Vollauskleidung mittels GFK-Einzelrohr-Lining erfolgte.

Flexibilität bei der Wahl des Sanierungszeitpunktes durch systematisches Monitoring

September
2013

Als Ergebnis der erweiterten Zustandserfassung und -bewertung nach bekannter S&P-Methodik ist es häufig der Fall, dass ein Großprofil nach aktuellen Normen und Regelwerken als nicht mehr dauerhaft standsicher einzustufen ist (Altrohrzustand III).

Bei der Abstimmung der Sanierungsstrategie wird seitens des AG in Einzelfällen der Wunsch geäußert, die Sanierung nicht kurzfristig umzusetzen, sondern diese im Rahmen einer bereits geplanten Maßnahme im Kanal- oder Straßenbau mit auszuführen, um entsprechende Synergieeffekte zu erzielen.

Für diese Ausnahmesituationen bietet S&P ein spezielles Monitoring zur Überwachung der Kanäle bis zum Zeitpunkt der Sanierung an.

Ertüchtigung zum Stauraumkanal durch Sanierung

Juli
2013

Im Rahmen einer weitreichenden Umstrukturierung wurde das Kanalnetz der Pforzheimer Innenstadt grundlegend erneuert. Neben dem Bau eines Luftkissendükers, dem so genannten Enzdüker, sowie der baulichen Umsetzung mehrerer Rohrvortriebe und Sonderbauwerke hat die Stadtentwässerung Pforzheim (ESP) auch eine umfassende Prüfung bzw. Sanierung der bestehenden Kanäle in dem Gebiet durchgeführt.

Zustandsbewertung eines Großprofils als Pilotprojekt bei den Ingolstädter Kommunalbetrieben AÖR

Mai
2013

Der Mischwassersammler nordwestlich der Schloßländle diente den Ingolstädter Kommunalbetrieben AÖR über eine Länge von ca. 70 m als Pilotstrecke für eine umfassende Zustandsbewertung dieses Ortbetonprofils in den Abmessungen 2150/2200 mm. Auf dem untersuchten Abschnitt verläuft der Kanal überwiegend unterhalb einer Grünanlage und unterquert nur zu einem geringen Teil den Verkehrsraum.

S&P erhielt im Mai 2012 den Auftrag über die nachfolgend beschriebenen Untersuchungen.

Seiten

Subscribe to RSS - Innolines kompakt